FAHRZEUGBERGUNG

Um 16:57 wurden wir mittels Blaulicht SMS und Pager zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Ein Elektro-PKW war in die Böschung gerutscht . Der Lenker blieb unverletzt.

Wir sicherten die Unfallstelle ab. Nachdem vom Unfallauto keine Gefahr ausging reichte ein normaler Brandschutz.

Mit herkömmlichen Mittel war eine Bergung ohne Beschädigung nicht möglich. Zur Bergung alarmierten wir den Kran aus Wolkersdorf nach.

Gemeinsam nahmen wir die schwierige Bergung des Fahrzeuges vor.

Dazu musste zuerst das Fahrzeug entsprechend angehoben und auf die Straße gehievt werden, was sich durch die am Einsatzort befindliche Flora schwierig gestaltete und auf mehrere Schritte verteilt durchgeführt werden musste.

Da es sich bei dem verunfallten KFZ um ein Elektro-Fahrzeug handelte, wurde besonderes Augenmerk auf den Hochvolt-Akku gelegt und mit entsprechender Vorsicht gearbeitet. Derartige Fahrzeuge dürfen nicht geschleppt werden, daher wurde das ca. 2 Tonnen schwere Fahrzeug auf die Ladefläche von Last Wolkersdorf gehoben und beim Feuerwehrhaus Niederkreuzstetten gesichert abgestellt.

Wir bedanken uns für die perfekte Zusammenarbeit.

Fahrzeuge3
Zeit2h
Mann14
Weitere Kräfte
FF Wolkersdorf : Kran
MTF